"Man soll nicht eher fliegen wollen, als bis man Federn hat."
Volksmund

Aasgeier trifft Flugzeug

Ein Flugunfall wie aus einem schlechten Film: Ein Aasgeier kollidiert mit einem zweimotorigen Rettungsflugzeug und zerstört die Cockpitscheibe. Durch die Wucht des Aufpralls zerfetzen Glassplitter ein Auge des Piloten, der daraufhin kurzzeitig das Bewußtsein verliert. Während die Maschine mittels Autopiloten weiter auf Kurs bleibt, führen ein mitfliegender Arzt und eine Krankenschwester erste Hilfe Maßnahmen durch. Nach ca. 30 Sekunden erlang der Pilot wieder das Bewußtsein und konnte trotz seines Zustands mit nur einem sehfähigen Auge die Maschine sicher auf dem Flughafen der Stadt Jundiai landen.  Der Aasgeier überlebte den Zusammenprall nicht.

Quellen: aero.de, spiegel.de