"Nicht einmal in tausend Jahren wird es der Menschheit gelingen, zu fliegen."
Wilbur Wright, 1901

Tipp: Rundflug, Joystick, Osterei

Wer auf seinem lokalen Rechner bereits die neueste Version des genialen Google-Earth installiert hat, kann sich über ein sogenanntes Osterei freuen, welches die gewitzten Programmierer bei der Veröffentlichung bisher verschwiegen. Mit dem mitgelieferten, aber bei Programmstart nicht aktiven Flugsimulator lassen sich die eigenen Flugkünste testen oder erweitern. Ob nun Buenos Aires oder Katmandu, London Heathrow oder Minsk, Sidney oder Kilimanjaro, unter den etwa 20 Flughäfen findet sich sicher ein geeigneter Rundflug-Spielplatz. Die Auswahl des Fluggeräts beschrankt Google derzeit auf den Düsenjäger F16 und das Propellerflugzeug SR22. Als Navigationseinfgabe wird neben dem Joystick und der Tastatur auch die Maus akzeptiert.

Und so gehts:
Einfach Google Earth starten, dann den Flugsimulator folgendermaßen aktivieren:
Windows: Strg + Alt + A
Apple : Befehlstaste+ Wahltaste + A
Linux : Strg + A
Von nun an lässt sich dieses Extratool auch über das Menü starten (Tools -> Flugsimulator) .


One Response to “Tipp: Rundflug, Joystick, Osterei

Leave a Reply