"Gravitation ist nicht nur eine Idee, sondern Gesetz. Versuche nicht, sie wegzudiskutieren."
Unbekannt

Verfolgungsjagd

Man kennt es aus den amerikanischen Nachrichten: Verfolgungsjagten werden gerne mit Fernsehsender eigenen Hubschraubern live dokumentiert. Je größer die Stadt umso mehr Hubschrauber der diversen Fernsehsender sind über solch einem Ereignis zu finden und nun kam es wie es eigentlich einmal kommen mußte: Bei einer Live-Berichterstattung einer Verfolgungsjagd der Polizei in Phoenix / Arizona stießen zwei Hubschrauber zweier Fernsehsender auf der Jagd nach dem besten Bildmaterial in der Luft zusammen und brachen kurz danach auseinander. Beide Maschinen gingen in einem Park nieder, die jeweiligen Besatzungen (jeweils ein Pilot und ein Reporter) überlebten dieses Unglück nicht. Glücklicherweise wurden keine weiteren unbeteiligten Personen verletzt.

Die in dem Unfall verwickelten Hubschrauber stammen von den Fernsehsendern KTVK (Channel 3) und ABC respektive KNXV (Channel 15) – ein Mitschnitt des Sprechfunks offenbart das der Pilot von KNXV nicht mehr wußte wo sich der Hubschrauber des Konkurrenzsenders befand:

ABC/KNXV: “Wo ist 3? Wie weit? Oh Jesus …”

KTVK: “Hier ist 3, Ich bin direkt über Dir. 15 ist direkt über Dir.”

Kurz danach brach der Funkverkehr ab und ging in ein statisches Rauschen über. Die FAA hat Ermittlungen eingeleitet.

YouTube Preview Image

Der Polizeichef von Phoenix Jack Harris schloss laut einem Interview nicht aus, das der flüchtende Verdächtige für den Tod der vier Menschen zur Verantwortung gezogen wird. Wie er darauf kommt und warum er mit dieser seltsamen Einstellung Polizeichef von Phoenix ist, konnte leider nicht geklärt werden.

Quelle: t-online.de, wikinews.org


2 Responses to “Verfolgungsjagd

Leave a Reply