"Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt. Man muß sich nur auf den Boden schmeißen und vergessen aufzuschlagen."
Arthur Dent

Fahrwerk knickt ein

Ende 2007 kämpfte die Fluggesellschaft mit einer Folge von Unfällen mit ihren Maschinen vom Typ De Havilland Q400 (auch Dash 8 genannt): Die Unglücksserie startete Flug SK1209 auf dem Weg von Kopenhagen nach Aalborg. Nur Sekunden nach der Landung knickte das rechte Fahrwerk weg und die Maschine rutschte auf der Tragfläche über die Landebahn. Das rechte Triebwerk fing dabei Feuer und Augenzeugenberichten zufolge bohrte sich ein Propeller des Triebwerks in die Flugzeugkabine.

Der Pilot meldete bereits vor der Landung Probleme mit dem Fahrwerk und so war die Flughafenfeuerwehr vorbereitet: Direkt nachdem die völlig außer Kontrolle geratene Maschine zum Stillstand kam, begannen die Lösch- und Evakuierungsarbeiten. 11 der 73 Insassen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Einem Hobbyfilmer gelangen – wieder einmal – spektakuläre Aufnahmen:

YouTube Preview Image

Quellen: spiegel.de, nzz.ch


One Response to “Fahrwerk knickt ein

  • 1
    Alfred
    December 19th, 2008 12:52

    Sind ja echt spektakulär die Aufnahmen, die hier gezeigt wurden. Erst sah die Landung ja recht gefährlich aus, als das Fahrwerk weg gebrochen ist. Die Passagiere hatten wirklich Glück gehabt, dass sie so glimpflich davon kamen. Nur 11 von ihnen wurden leicht verletzt, kaum vorstellbar, da muss schon ein Schutzengel in der Nähe gewesen sein. Man hört ja immer wieder von Flugzeugunglücken, doch nicht immer gehen sie so glimplich ab wie hier.

Leave a Reply