"Nicht einmal in tausend Jahren wird es der Menschheit gelingen, zu fliegen."
Wilbur Wright, 1901

Archive for the 'Gossip' Category

“Es handelt sich nur um ein Sicherheitsproblem”

Das war die Aussage des Flugkapitäns eines spanischen Billigfliegers der Vueling Airlines auf dem Weg von Lissabon nach Madrid kurz vor dem Start.  Auslöser für diese wenig beruhigende Nachricht über den Bordfunk war eine defekte Fronttür. Den erstaunten Passagieren wurde dann auch sofort klar, warum 29 der 32 Sitzreihen komplett gesperrt waren und sie auf den Sitzen der verbleibenden drei Reihen Platz nehmen mußten.  Laut Fluggesellschaft eine normale Maßnahme bei dieser Art von Problem.  Ein mitreisender Journalist der Zeitung “El Mundo” berichtet anschließend, das einige der Fluggäste nach dieser Meldung zusehend nervös wurden … weiter »

Sex auf der Flugzeugtoilette

Das immer weiter ausufernde Verhalten eines 44-jährigen Briten und seiner 27-jährigen Freundin, veranlaßte die Piloten einer British-Airways Maschine auf dem Weg von London nach Jamaica zu einer Zwischenlandung auf den Bermuda-Inseln. Vermutlich durch übermäßigen Alkoholgenuß völlig enthemmt, zwang sich das Pärchen laut Berichten mehrmals zusammen in die Flugzeugtoilette, um dort die Geschichten um den 10-Miles-High-Club wahr werden zu lassen.  Dazu wurde das Kabinenpersonal unflätig beschimpft, weil sich diese aufgrund des Verhaltens des Pärchens nach zwei Büchsen Bier und acht 0.25 Liter Flaschen Wein weigerten, weiteren Alkohol auszuschenken. weiter »

Bombendrohung nach Streit

Es sollte spätestens nach den Ereignissen am 11. September 2001 inzwischen eigentlich jedem klar sein, das Bombenwitze in Flugzeugen oder im Flughafenbereich schon fast hysterische Reaktionen auslösen. So gesehen war eine Bemerkung eines polnischen Staatsbürgers sicherlich nicht der intelligenteste Weg den Streit um ein nicht abgeschaltetes Handy eskalieren zu lassen … weiter »

Tödliche Reise (2)

Es wird nicht die letzte tödliche Reise gewesen sein, die ein verzweifelter Mensch unternimmt um aus seinem Heimatland zu flüchten. Auch diesmal trieb die Verzweiflung einen Mann dazu, sich in einem Fahrwerksschacht einer Boeing 747 zu verstecken und so die aussichtslose Reise anzutreten.  12 Stunden dauerte der United Airlines Flug von Shanghai nach San Francisco und am Ende wurde der ca. 50 jährige Mann chinesischer Abstammung während einer Inspektion auf dem Flughafen von San Francisco im Fahrwerksschacht tot aufgefunden. Er war eingewicklt in diversen Lagen Kleidungsstücke und somit kann man davon ausgehen, das er sich der Gefahr einer solchen Reise durchaus bewußt war. In Reiseflughöhe gibt es keine Luft zu atmen und es herrschen 40 Grad minus – keine Chance für jemanden außerhalb der Kabine dies zu überleben.

Randalierer an Bord überwältig

Wieder einmal der Alkohol: Ein 31jähriger Mann an Bord eines Ferienfliegers der Fluggesellschaft HapagFly betrank sich während des Rückflugs aus Mallorca nach Hamburg dermaßen, das er offenbar jegliche Kontrolle verlor. Als er am Ende des Flugs während des Sinkflugs nach weiterem Alkohol verlangte, wurde ihm dies seitens der Flugcrew aufgrund seines deutlich erkennbaren Alkoholisierungsgrad verwehrt. Dies brachte den guten Mann dermaßen in Rage, das er von seinem Fensterplatz aus über die Nachbarsitze stieg um die Stewardess anzugreifen. Glücklicherweise sorgte ein im Weg stehender Container dafür, das dieser Angriff mißlang. weiter »

Pilot zu müde

Kurz vor dem regulären Abflug um zwei Uhr morgens wurden die Passagiere des British-Airways Flugs von Neu-Delhi nach London in der Wartehalle darüber informiert, das dieser Linienflug nicht stattfinden wird. Grund: Pilot und Kabinencrew waren zu müde. Während des 24h stündigen Zwischenstopps in Neu Delhi, war es in dem Hotel der Flugcrew so laut, das an Entspannung und Schlaf nicht zu denken war.  Sicherlich ein sehr verantwortungsvolles Denken – auch abgesichert durch die Richtlinien von British-Airways – aber mit einem leicht chaotischem Nebeneffekt für die Passagiere: Während der knapp 13 stündigen Zwangspause, wurden die Passagiere auf Ersatzhotels umgebucht, jedoch standen nicht genug Einzelzimmer zur Verfügung und so mußten sich völlig fremde Menschen ein Doppelzimmer respektive Doppelbett teilen. weiter »

Indische Erstflieger

Die nach dem Wegfall der staatlichen Reglementierungen aus dem Boden schießenden Fluggesellschaften in Indien haben einer Studie zufolge mit massiven Problemen zu kämpfen: “Nervöse Erstflieger”, unbeholfen und nur mit normalen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn vertraut, prallen zum ersten Mal in Ihrem Leben auf starke Sicherheitsvorschriften. Während es in einem Bus durchaus üblich ist, den Fahrer anzusprechen so kann dies in einem Flugzeug durchaus zu Problemen führen. Hier ein paar Fälle mit denen die Flugcrews zu kämpfen haben … weiter »

Polnisches Regierungsflugzeug in Not

Es war nicht der erste Defekt einer polnischen Tupolev Tu 154  und diesmal traf es den Vize-Verteidigungsminister Jacek Kotas mit seiner knapp 100 köpfigen Mannschaft auf seiner Reise nach Norwegen.  Aufgrund eines technischen Defekts konnte die Regierungsmannschaft nicht den Heimflug antreten und um das Problem zu lösen schickte das polnische Verteidigungsministerium zwei weitere Flugzeuge nach Norwegen: Ein Flugzeug um die gestrandete Regierungsmannschaft zurückzufliegen und das zweite Flugzeug beförderte ganze 40 Mechaniker mit Ersatzteilen um die defekte Tupolev zu reparieren. weiter »

Sexueller Übergriff

Oder: Der falsche Weg Flugangst zu überwinden. Nach einem Alkohol-Medikamenten-Cocktail um seine Flugangst zu überwinden verlor der französische Star-Moderator Jean Luc Delarue jegliche Kontrolle und randallierte in der ersten Klasse auf einem Linienflug von Paris nach Johannesburg an Bord einer Air France Maschine. Es begann damit, das er einer Stewardess an Brust und Bauch gefaßt hat und anschließend noch einen Steward biß und ohrfeigte. weiter »

Tödliche Reise

Für einen blinden Passagier der sich im rechten Fahrwerk einer Boeing 747-400 versteckt hatte, endete der Flug tödlich. Die British Airways Maschine befand sich auf dem Weg von London nach Los Angeles und der junge Mann versuchte offenbar illegal in die USA einzureisen. Der Pilot entdeckte die Leiche des Mannes nach der Landung auf dem Flughafen von LA. weiter »