"Jeder Start ist freiwillig, jede Landung ist ein Muss!"
Unbekannt

Archive for the 'Privat' Category

“Ein sehr trauriger Moment”

Das folgende Flugzeugunglück ist in zweierlei Hinsicht schicksalhaft. Eine Cessna 550 Citation mit einem Spezialistenteam für Lungentransplantationen inkl. dem Transplantationsorgang stürzt kurz nach dem Start in Ufernähe in den Michigan-See. Das Ärzteteam befand sich auf einem knapp 40 minütigem Flug zur University of Michigan als der Pilot einen Notfall meldete und zum Flughafen von Milwaukee zurückkehren wollte, kurz danach brach der Radar- und Funkkontakt plötzlich ab. Ein Augenzeuge, George Kruger, berichtete das die Maschine in einem steilen Winkel in den See stürzte. Alle Insassen der Cessna kommen dabei ums Leben. weiter »

Berg gestreift

Aus bislang ungeklärter Ursache streifte ein mit zwei Personen besetztes Kleinflugzeug in 2220m Höhe einen Berg und zerschellte in der Nähe von Val Thorens 100 Meter entfernt von einer Skipiste.  Das Flugzeug ist kurz zuvor aus dem nahe gelegenen Courchevel gestartet.  Pilot und Passagier kamen dabei ums Leben, es gab keine weiteren Verletzten. weiter »

Wasser im Vergaser

Ein Ultraleichtflugzeug der Marke Ikarus C 42 stürzte Augenzeugen zufolge aus einer Höhe von 20-30m kurz nach dem Start vom Flugplatz Stadtlohn-Wenningfeld wie ein Stein zu Boden. Beide Insassen, ein 76jähriger Mann aus Bad Sassendorf und ein 65jähriger Mann aus Bochum, verstarben trotz notärtzlicher Reanimationsmaßnahmen noch am Unfallort. Ersten Untersuchungen zufolge gelangte Wasser aus dem Kühlsystem in die Kraftstoffzufuhr, sorgte so für Motorenaussetzer und letzendlich für einen kompletten Motorausfall. Mit abnehmender Geschwindigkeit kam es dann zu einem Strömungsabriß: Das Ultraleichtflugzeug kam ins Trudeln und stürzte nahe einer Gärtnerei auf ein Feld. weiter »

Notlandung auf der A52

Die Piper PA-34 Seneca befand sich schon im Landeanflug knapp 3 km vor dem Regionalflughafen Essen/Mülheim als der Sprit zuneige ging und so der Pilot sich gezwungen sah, nach alternativen Landemöglichkeiten Ausschau zu halten. Seine Wahl viel auf die – bedingt durch den Feierabendverkehr – stark befahrene A52. Während des Notlandeversuchs touchierte der 46 jährige Pilot erst einen Ampelmast, anschließend ein Brückengeländer und schlug dann entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf die Motorhaube eines Audi A3. Ein VW-Bus schaffte es noch knapp dem Flugzeug auszuweichen und prallte in die Leitplanken. weiter »

Absturz vor dem Tandemsprung

Eine viersitzige Cessna 182 des Fallschirmspringer-Stützpunkts Skydive Lost Prairie in der Nähe von Montana stürzt wenige Minuten nach dem Start aus einer Höhe von 200m zu Boden und zerschellt. Alle 4 Insassen – zwei Fallschirmsprunglehrer die mit ihren Schülern einen Tandemsprung ausführen wollten – und der Pilot sterben nahe der Ortschaft Marion an Ort und Stelle. weiter »

Bodenbeleuchtung touchiert

Bei der Landung eines Sportflugzeugs vom Typ Saab Saphir mit zwei Passagieren an Bord in Klagenfurt, setzte der Pilot zu früh auf und touchierte dabei die Runwaybeleuchtung.  Sowohl die Beleuchtung als auch das Fahrwerk der Maschine wurden beschädigt – der Pilot konnte das Flugzeug nach 250m zum Stehen bringen. An Bord befanden sich neben dem Piloten noch ein 60jähriger Honorarkonsul aus Klagenfurt und ein weiterer Passagier. Alle Insassen kamen mit dem Schrecken davon. weiter »

Touch Down auf afrikanisch

Eigentlich war Fred Taylor, der amerikanische NFL-Footballstar und Running Back der Jacksonville Jaguars auf Kulturtrip und der Suche nach seinen Wurzeln im Süden des Afrikanischen Kontinents. Seine Reise führte ihn und seine Begleiter Samari Rolle, Lito Sheppard und deren Ehefrauen nach Sambia, Simbabwe und Südafrika in verschiedene Großstädte wie Johannesburg und Kapstadt, als weiter »

Helikopter-Absturz bei Springe

Die beiden Polizisten der Hubschrauberstaffel Hannover starteten mit einem Ultraleicht-Helikopter der Marke Robinson  aus Hildesheim zu einem Privatflug. Aus nicht näher bekannten Gründen stürzte der Helikopter in der Nähe des Jagdschlosses Springe brennend auf eine Wiese und brannte dort völlig aus. Während der Pilot mit schwersten Verbrennungen per Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht wurde, kam jede Hilfe für seinen Kollegen zu spät. Er verbrannte im Wrack. Der Pilot galt als umsichtiger und erfahrener Pilot. weiter »

Geldtransport geplündert

Plünderer stahlen umgerechnet rund zwei Millionen Euro aus einem in der Nähe von Salvador abgestürzten zweimotorigen Flugzeug. Mehrere Banken hatten die Maschine gechartert, um das Geld von Petrolina nach Salvador zu transportieren, jedoch verschwand das Flugzeug knapp 15 Minuten vor Erreichen des Zielflughafens von den Radarschirmen. Augenzeugen berichteten das der Pilot in niedriger Höhe über ihnen kreiste und die Maschine dann zu Boden ging. Alle vier Insassen verloren bei dem Absturz ihr Leben. weiter »

Absturz beim Prüfungsflug

Glück im Unglück hatten vier Insassen einer Piper auf einem Prüfungsflug von Wien nach Straubing: Augenzeugen berichteten von einer außergewöhnlich harten Landung – anschließend kam das zweimotorige Sportflugzeug vom Typ Piper-Seneca von der Landebahn ab und landete in einem 100m entfernten Weiher. Ursache für diesen Unfall war eine mangelnde Absprache zwischen Fluglehrer und Prüfer: Während eines simulierten Durchstartevorgangs mit nur einem Triebwerk schaltete der Fluglehrer das zweite Triebwerk nicht wie angewiesen in den Leerlauf sondern komplett aus. Ein Durchstarten war somit nicht mehr möglich. Alle vier – zum Teil schwer verletzten – Insassen konnten sich aus dem Wrack befreien und zum rettenden Ufer schwimmen. weiter »