"Es ist besser, du stehst unten und wärest gerne oben, als umgekehrt."
Unbekannt

Totalschaden im Hangar

Ein Feuer – vermutlich ausgelöst durch vorherige Wartungsarbeiten – zerstörte in der Nacht einen Airbus A300-600 (Registriernummer A7-ABV) der Qatar Airways mitten in einem Hangar auf dem Abu Dhabi International Airport. Laut Gulf Aircraft Maintenance brach das Feuer gegen 04.40 Uhr aus und konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Bilder die bspw. im airliners.de Forum zu finden sind, sprechen jedoch eine andere Sprache … Soweit bekannt gab es keine Verletzten, jedoch wurden zwei weitere Maschinen anderer Fluggesellschaften leicht beschädigt.

Raketenangriff auf DHL Frachtflugzeug

Aufgrund der diffusen Situation im Irak möchte ich keine Aussage treffen, wer diese Boden-Luft-Rakete abgeschossen hat. Fest steht: Ein Airbus A300-B4 Frachter der DHL wurde kurz nach dem Start vom Flughafen in Bagdad von einer Boden-Luft-Rakete an der linken Tragfläche getroffen. Die Tragfläche und das Triebwerk wurden dabei schwer beschädigt, alle drei Hydrauliksysteme versagten und die Maschine war somit eigentlich nicht mehr zu steuern. Die dreiköpfige Crew schaffte es jedoch mit Hilfe der verbleibenden Triebwerke den Airbus zu steuern und konnten so knapp 25 Minuten später sicher zum Flughafen von Bagdad zurückzukehren. weiter »

Bruchlandung in Istanbul

Ein Airbus A300 (Registriernummer YA-BAD) der afghanischen Fluggesellschaft Ariana kam kurz vor Abschluß des Landevorgangs von der Landebahn ab und rutschte noch gut 100 m über den Boden. Dabei touchierte der rechte Flügel den Boden und ging dabei zu Bruch. Alle 50 Insassen konnten das Flugzeug über die Notrutschen unverletzt verlassen. Nähere Informationen zur Unglücksursache sind leider nicht bekannt. Die Bruchlandung endete als Totalverlust für die Betreibergesellschaft und der Airbus wurde noch an Ort und Stelle zerlegt.

weiter »

Flug 655

Zur (möglichst wertungsfreien) Vorgeschichte: George W. Bush, seineszeichen damaliger Präsident der USA, beorderte Teile der 5. Flotte in den persischen Golf um dort die kuwaitischen Öltanker während des Iran/Irak Kriegs zu beschützen und begab sich damit mitten zwischen die Fronten. Beide Kriegsparteien stellten für die USA eine Bedrohung dar und auch sporadische Angriffe seitens Irak als auch Iran blieben nicht aus. weiter »