"Fliegen ist nicht gefährlich, Abstürzen dagegen schon."
Unbekannt

Eingeschlafen

Bei einer Anhörung vor dem amerikanischen Kongress zum Thema Flugsicherheit kam vor kurzem eine erstaunliche Geschichte aus dem Jahre 2004 zu Tage: Pilot und Co-Pilot eines A319 Airbus sind auf dem Weg von Baltimore nach Denver am Steuer eingeschlafen und hätten so fast die Landung am Zielflughafen verpasst. Dank Autopilot wurde die Maschine während des knapp 45 minütigen Nickerchens auf Kurs gehalten, fiel jedoch auf weil sich der Airbus in einer Flugzone mit 590 mph anstatt der erlaubten 290 mph bewegte. weiter »

Schwerer Treffer

Eine Frachtmaschine vom Typ Boeing 737-300 der TNT Airlines war auf dem von Liége nach East Midlands und erreichte den dortigen Flughafen zu einer denkbar ungünstigen Zeit: Zunehmend schlechtes Wetter sorgte für immer schlechter werdende Landebedingungen. Nach insgesamt 30 Minuten in der Warteschleife entschloß man sich dann zur Landung. Eine Meile vor der Landebahn fiel der Autopilot kurzzeitig aus und obwohl die Piloten schnell reagierten, konnten sie nicht verhindern das die Maschine vom Kurs abkam. Mit einer zu hohen Sinkrate und abseits der Landebahn entschlossen sie sich durchzustarten. weiter »