"Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt. Man muß sich nur auf den Boden schmeißen und vergessen aufzuschlagen."
Arthur Dent

Probleme beim Takeoff

Eine Boeing 737-800 der China Airlines entging bei einem Start im japanischem Saga nur knapp einem Unglück: Aufgrund defekter Geschwindigkeitsmesser gab es Probleme beim Abheben und die Piloten mußten die Startbahn in Saga bis auf den letzten Millimeter ausnutzen und selbst das ist noch etwas untertrieben. Man kann im nachfolgenden Video klar erkennen, das auch noch einige Meter des nachfolgenden Geländes mitbenutzt wurden und laut Presseberichten wurde dabei auch eine Lampe der Startbahnbefeuerung beschädigt wurde. weiter »

Feuer gefangen

Flug CI-120 der China Airlines von Taipei nach Okinawa verlief völlig ereignislos und keiner der Passagiere hätte vermutlich erwartet, das sie Minuten nach der Landung auf dem Flughafen von Naha nur knapp einer Flammenhölle entkommen werden. Kurz bevor die Boeing 737-800 das Terminal erreichte, fing ein Triebwerk Feuer. Vom Bodenpersonal auf das Problem aufmerksam gemacht, ordnete der Pilot die Evakuierung an – zu recht, wie sich zeigen wird. Alle Passagiere und die Crew mußten das Flugzeug über die Notrutschen verlassen. Die Piloten retteten sich durch einen Sprung aus dem Cockpitfenster. Nur Sekunden später explodierte das Triebwerk und hüllte die Boeing in einen Feuerteppich. Ein Mechaniker auf dem Flugfeld berichtete später, das er gesehen hat wie Kerosin aus einem Leck austrat. Die endgültigen Untersuchungsergebnisse werden nach Einschätzung eines Sprechers des Verkehrministeriums frühstens in einem halben Jahr zu erwarten sein. weiter »