"Wer Unheil ausbrütet, wird es auch fliegen lassen."
Wilhelm Raabe

Schlechte Luft an Bord

Ekeltrip für die 200 Passagiere eines Atlantik-Flugs von Amsterdam nach Newark der Continental Airlines: Eine verstopfte Toilette sorgte kurz nach dem Start für Aufregung unter den Passagieren und so landete die Boeing 767 in Shannon (Irland) und wurde über Nacht repariert. Dem Weiterflug stand am nächsten Tag nichts im Wege – sollte man meinen … weiter »

Beinahe abgeschossen

Eine Boeing 777 der Continental Airlines auf dem Weg von New York nach Tel Aviv wäre aus Angst vor einem Terroranschlag beinahe von der israelischen Luftwaffe abgeschossen worden. Die Flugcrew hatte es versäumt den Flug einen Tag vorher beim Kontrolltower des Ben Gurion Flughafens anzumelden.  Als sich die Maschine den Grenzen Israels näherte stiegen Kampfflugzeuge auf und versuchten u.a. per Funk Kontakt aufzunehmen. Ganze sechs Minuten konnte kein Kontakt hergestellt werden, Funksprüche blieben unbeantwortet bzw. war im Hintergrund nur ein beunruhigendes Gemurmel zu hören. weiter »

Herzattacke im Cockpit

Ca. 2500 Menschen sterben jährlich an Bord eines Flugzeugs einen natürlichen Tod. Dumm nur, wenn es ausgerechnet den Piloten erwischt so wie im folgenden Fall: Die mit 210 Personen besetzte Boeing 757 der Continental Airlines war auf dem Weg von Houston nach Puerto Vallarta, als der Pilot plötzlich und unerwartet in sich zusammensackte. Er verstarb noch im Cockpit. Glücklicherweise konnte der Co-Pilot das Flugzeug sicher in McAllen landen, die Passagiere setzten ihren Flug mit einer neuen Crew fort.