"Jeder Start ist freiwillig, jede Landung ist ein Muss!"
Unbekannt

Impressionen von der ILA 2008

ILA 2008 war vor allem eins: Verdammt heiß! 32 Grad, strahlend blauer Himmel und die Sonne brannte unerbittlich. Perfekte Organisation, Shuttle-Busse im Sekundentakt und natürlich geniales Flugmaterial machten den Besuch zu einem Erlebnis. Der Star der ILA war für mich ganz klar der Airbus A380: Unglaublich groß, unglaublich leise und in der Luft beweglicher als erwartet. Was für ein Monster. Nachfolgend zwei Bildergalerien mit einigen Schnappschüssen. weiter »

Le Bourget 1999 – Eine Umdrehung zuviel

Bei einer Flugshow auf dem französischen Flughafen Le Bourget legten die beiden Piloten einer russischen Sukhoi-30 eine spektakuläre Bruchlandung hin: Bei einem Flugmanöver mit der Bezeichnung “flat corkscrew” verlor Vyacheslav Averyanov die Kontrolle über seine Maschine, als er eine Umdrehung zuviel vollzog und nicht mehr genug Höhe hatte dieses Manöver zu beenden. Die Sukhoi streifte mit dem Heck den Boden, gewann kurzfristig an Höhe jedoch reichte die Airspeed nicht mehr aus und das Flugzeug stürzte zurück auf die Landebahn. Beide Piloten konnten sich mit dem Schleudersitz retten. Hier das Video … weiter »

Thunderbird Crash während der Idaho Flugshow

Capt. Kris Stricklin startete mit seiner Thunderbird F16C als letzter Pilot während einer Flugshow in Mountain Home. Gleich nach dem Start zog er seine Maschine steil in den Himmel, vollführte eine Rolle und steuerte dann seine Maschine kopfüber nach unten. Ein einstudiertes Manöver, jedoch sorgte einen Berechnungsproblem für den vermutlich am besten dokumentierten Crash während einer Flugshow. Anstatt in 2500 Fuß Höhe das sogenannte “Split S” Maneuver einzuleiten, begann er damit bereits in er Höhe von 1670 Fuß – er misachtete die Höhe der Basis über dem Meeresspiegel. weiter »

Air France Flug 296

Flug 296 gelangte im Rahmen einer Flugshow in Habsheim zu trauriger Berühmtheit: Geplant war ein Überflug des Airbus A320 mit ausgefahrenem Fahrwerk in geringer Höhe und Geschwindigkeit, jedoch gab es dabei offenbar Probleme mit der Triebwerkssteuerung als auch Probleme mit dem Höhenmesser. Das Resultat war ein Überflug in 10m Höhe anstatt der geplanten 30m und als Folge davon traf die Maschine auf einen nahegelegenen Wald und ging nieder. Versuche die Maschine durchzustarten schlugen fehl. Wie durch ein Wunder überlebten 133 Insassen, 3 Passagiere verloren ihr Leben. weiter »