"Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft."
Emil Zátopek

Orkantief Emma

Die Passagiere von Lufthansa Flug LH 044 sind während des Orkantiefs Emma nur knapp einer Katastrophe entkommen: Mitten im Landevorgang das Airbus A320 mit 132 Passagieren an Bord erfaßte eine heftige Windböe die Maschine und drückte den Airbus zur Seite weg, dabei touchierte die linke Tragfläche die Landebahn. Die Piloten taten das einzig richtige in dieser Situation: Durchstarten und den Airbus wieder in die Luft bringen. Einem Hobbyfilmer gelangen spektakuläre Aufnahmen. weiter »

Kai Tak: Landung bei Seitenwind

Seitenwinde / Crosswinds sorgen immer wieder für spektakuläre Aufnahmen. Als ob der schwierige Anflug auf Kai Tak nicht schon ausreichen sollte, kamen hier immer wieder unberechenbare Seitenwinde als Schwierigkeitsfaktor hinzu.  Schon im Anflug dieser Boeing 747 der Japan Airlines sieht man den Versatz der Maschine. Nachdem die Piloten den optimalen Aufsetzpunkt aufgrund der widrigen Umstände bereits überfolgen haben, wird die Boeing nochmals von Seitenwinden erfaßt … weiter »

Cockpit Video: Landung bei Seitenwind

So spektakulär die diversen Landungen bei starkem Seitenwind aussehen, der Blick aus dem Cockpit dabei ist mind. genauso spannend. Hier ein Video einer Landung einer Boeing 737-200 bei 25 Knoten Seitenwind – der Pilot hat gut zu tun … weiter »

A-321 Höllenritt

Hier ein weiteres Video welches eindrucksvoll belegt, warum Start und Landung zu den gefährlichsten Phasen eines Flugs gehören. Landeanflug eines Airbus A321 auf den Flughafen von Lissabon während sehr schlechtem Wetter mit starken Seitenwinden. Das Flugzeug fliegt quasi 45 Grad versetzt zur Flugrichtung und erst als sich der Pilot zum Landeabbruch entscheidet, bekommt er die Maschine wieder unter Kontrolle. Die armen Passagiere … weiter »

Überschlag im Tropensturm

Bei der Landung einer McDonnell Douglas MD-11 der China Airlines mitten in einem Tropensturm auf dem Flughafen Chep Lap Kok in Hong Kong, hatte die Maschine während des Endanflugs mit starken Seitenwinden zu kämpfen. Dabei touchierte das rechte Triebwerk die Landebahn und löste sich von der Tragfläche. Als Folge drehte sich das Flugzeug bedingt durch den noch vorhandenen Auftrieb der intakten Tragfläche auf den Rücken, schlug kopfüber auf der Landebahn auf und ging in Flammen auf. weiter »

Kai Tak Seitenwinde

Start und Landung gelten als die gefährlichsten Momente beim Fliegen und es gibt einige Flughäfen die für äußerst schwierige Landebedingungen bekannt sind. Zu ihnen gehörte auch der alte International Airport Kai Tak, für den die Piloten eine spezielle Lizenz benötigten, um dort überhaupt landen zu dürfen.  Da Kai Tak dem wachsendem Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen war, wurde der Flughafen am 6.7.1998 geschlossen und durch den neuen Flughafen Chep Lak Kok abgelöst. Hier ein spektakuläres Video was ziemlich eindrucksvoll zeigt, mit was für schwierigen Bedingungen die Piloten zu kämpfen hatten. weiter »